Neuwahlen beim Kreisverband der Jungen Union

By JU.Admin, 21. Juni 2011

Einleitend blickte der scheidende Vorsitzende Armin Härle auf drei Jahre poltische Jugendarbeit im Kreis zurück. Für sein Engagement die Grundwerte der Jungen Union und der CDU weiterzutragen erntete Härle Anerkennung und Dank von den Anwesenden. Auch Dominik Waller konnte als Finanzreferent auf ein solides Jahr zurückblicken. So konnte das Geschäftsjahr trotz deutlich gestiegener Ausgaben für viele Projekte und die politische Arbeit positiv abgeschlossen werden.

Die im Rechenschaftsbericht aufgeführten Daten lassen auf ein solides Fundament der Jungen Union in Biberach zurückschließen. Mit 215 Mitgliedern im Kreis blieb der Mitgliederstand zum Vorjahr unverändert, obwohl wieder eine große Anzahl an Mitgliedern altersbedingt aus der Jungen Union ausschieden musste. Die These der “jugendlichen Politikverdrossenheit” ist folglich zumindest im Kreis Biberach so nicht korrekt. Insbesondere in den Wochen nach der Landtagswahl nahmen die Eintritte stark zu, was in den früheren Wahlen meist nicht so war. Hieraus lässt sich durchaus eine gewisse Sorge der Jugendlichen im Kreis nach dem schlechten Wahlausgang bei der Landtagswahl am 27. März ableiten.

In den folgenden, vom JU Vorsitzenden des Nachbarkreises Alb-Donau, Manuel Hagel geleitetet Neuwahlen wurde Mario Wied – der die Junge Union bereits von 2005 bis 2008 führte – mit hervorragenden 96 % der Stimmen zum Kreisvorsitzenden gewählt. Unterstützt wird Mario Wied in seinem Amt durch die stellvertretenden Vorsitzenden Melissa Schneider aus Untersulmentingen, Anja Traber aus Grüningen sowie Michael Kuhn aus Bad Schussenried. Als Finanzreferent wurde Dominik Waller aus Ertingen einstimmig in seinem Amt bestätigt. Das Amt des Pressesprechers übernimmt Sebastian Berg aus Mietingen. Beisitzer wurden: Thomas Brenner (Biberach), Christian Jäger (Biberach), Philipp Jutz (Dürmentingen), Florian Rückert (Bad Buchau), Constantin Steigmiller (Ochsenhausen) und Tamara-Maria Stetter (Laupheim)

Bürgermeister Peter Diesch und Josef Rief MdB beglückwünschten den neuen Vorsitzenden zu seiner Wahl und dankten in Grußworten den JU’lern für ihr Engagement. Mit seinem neuen Vorstandsteam und allen Mitgliedern der Jungen Union möchte Mario Wied in den kommenden Monaten zahlreiche Neumitglieder gewinnen und aktiv im politischen Geschehen unseres Landkreises mitwirken. Die ersten Projekte sind hierzu bereits in Planung. Weitere Informationen bietet die neugestaltete Homepage des Kreisverbands der Jungen Union: www.ju-bc.de