Junge Union wählt Kreisvorstand

By Alexander Schreiner, 14. Oktober 2012

“Es freut mich, dass heute so viele Mitglieder aus dem ganzen Landkreis und sogar Gäste aus dem ganzen Regierungsbezirk anwesend sind”, begrüßte der Kreisvorsitzende Mario Wied den vollgepackten Saal. Er zog eine durchweg positive Bilanz des letzten Amtsjahres. Mehr als zwanzig Veranstaltungen, eine regelmäßig erscheinende Mitgliederzeitung, stabile Mitgliederzahlen und eine prall gefüllte Kasse sprächen für die Arbeit der JU im letzten Amtsjahr. Des Weiteren konnten auch inhaltliche Schwerpunkte gesetzt werden. Ein “Highlight” im letzten Amtsjahr sei sicher die mehrtägige Bildungsreise nach Frankfurt gewesen, bei welcher man – besonders mit den Programmpunkten Börse und EZB – viel über die Eurokrise gelernt hätte.

Die Besetzung des Vorstandes wurde turnusgemäß neu gewählt. Aufgrund des starken Interesses im Vorfeld der Hauptversammlung wurde die Zahl der Beisitzer stark erhöht. “Wir wollen bei den vielen engagierten Kandidaten niemand von der Mitarbeit abhalten”, begründete Wied diesen Schritt. Der Kreisvorsitzende wird in Zukunft durch die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Melissa Schneider (Laupheim), Michael Kuhn (Bad Schussenried) und Martin Pretzel (Biberach) unterstützt.  Finanzreferent bleibt Dominik Waller aus Ertingen, neuer Pressereferent wurde Christopher Straub aus Biberach. Es wurden zehn Beisitzer gewählt: Jens Heidinger (Laupheim), Florian Nußbaumer (Eberhardzell), Christian Jäger (Biberach), Philipp Jutz (Dürmentingen), Constantin Steigmiller (Ochsenhausen), Sebastian Berg (Mietingen), Thomes Brenner (Biberach), Matthias Führle(Mietingen), Anja Traber (Riedlingen) und Jochen Rehm (Dürmentingen). Darüber hinaus wurden Vertreter für den Landes- und Bezirksausschuss, sowie den Landes- und Bezirkstag neu gewählt. Das Interesse an Delegiertenplätzen war überaus groß. Somit besteht für die kommenden Versammlungen ein dickes “Polster” an Ersatzdelegierten, falls einzelne Vertreter ausfallen sollten.